STELL DIR VOR
AUF DER STRASSE WÄRE PLATZ.

WAS WÜRDEST DU TUN?

Die „Woche des guten Lebens“ ist ein Verkehrsexperiment – eine Plattform dafür, den öffentlichen Raum und Mobilität in der Stadt neu zu denken und dabei kreative Lösungen zu finden. Das Projekt lebt also vom intensiven Dialog und den Menschen, die sich aktiv einbringen.

Macht mit und gestaltet den Raum vor eurer Tür!

Eure Ideen sind gefragt! Was wünscht ihr euch für die „Woche des guten Lebens“? Vernetzt euch mit euren Nachbar*innen, kommt zu unseren Ideenworkshops und setzt mit unserer Unterstützung eure Ideen um – ob ein Nachbarschaftsfrühstück oder Tischtennisturnier, ein mobiles Hochbeet, die Aufführung eines Theaterstücks oder eine Lesung.

Was wolltet ihr schon immer mal auf der Straße machen? Sucht euch dafür eine Parklücke und einen Zeitraum – und los geht’s!

 

Beachtet bei eurer Planung die Spielregeln:

  • Nutzt den Straßenraum im verkehrsberuhigten Bereich rund um die Louisenstraße zum Flanieren, für Spiel und Sport, zum Ausprobieren eines Lastenrads oder einfach für einen Kaffee im Freien!

  • Nehmt Rücksicht aufeinander! Dazu zählt, die Ruhezeiten ab 22 Uhr einzuhalten, allgemein eine hohe Lärmbelastung zu vermeiden und niemanden zu gefährden!

  • Überlegt euch nichtkommerzielle Aktionen! Der Verkauf von Produkten und Dienstleistungen sowie kommerzielle Veranstaltungen sind nicht erlaubt.

  • Haltet die geltenden Abstandsregelungen und Kontaktbeschränkungen ein – Corona wird leider bestimmt auch im Mai noch eine Rolle spielen.

  • Haltet die Fahrbahn und Gehwege von Aufbauten frei und behindert einfahrende Fahrzeuge nicht!

  • Bitte räumt eure Sofas und Stühle, Staffeleien, Yogamatten und Kickertische jeden Abend wieder weg! Aufbauten dürfen nur bis 22 Uhr und nur in Parklücken stehen.

  • Nicht in allen Straßen der Neustadt sind die Parklücken automatisch frei (siehe Karte). Für die Parklücken im Aktionsgebiet muss ein Sondernutzungsantrag gestellt werden, über den die Stadtverwaltung entscheidet. Wenn ihr also dort eine Aktion plant, meldet euch bis spätestens 31. März unter: kontakt@wochedesgutenlebens.de

 

WICHTIG: Ähnlich wie beim Projektgebiet kann noch zu Änderungen dieser Regelungen und Fristen kommen!

Für Engagierte

 

Ihr wollt mehr?

 

Wir freuen uns über Menschen, die das Projekt bereits in der Planungsphase ehrenamtlich unterstützen wollen. In drei AGs könnt ihr aktiv mitdenken und mitarbeiten:

 

AG Verkehrskonzept

Diese AG erarbeitet, wie der Verkehr während der „Woche des guten Lebens“ organisiert werden muss, um einen reibungslosen Ablauf der Projektwoche zu ermöglichen. Dies betrifft viele Einzellösungen für alle Bedarfe von Anwohner*innen und Gewerbetreibenden. Aufgaben sind u.a. die Recherche von Ausweichflächen und die Unterstützung bei der Planung und dem Bau von Parklets.

 

 

AG Presse

Hier werden Pressemitteilungen geschrieben, Presseanfragen koordiniert und offizielle Statements erarbeitet. Die AG kümmert sich außerdem um die Webpräsenz auf Homepage und über Social Media.

 

 

AG Aktion

Diese AG informiert Menschen mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen über die „Woche des guten Lebens“. Dazu zählen z.B. die Betreuung von Infoständen und die Planung und Umsetzung eines Imagefilms sowie einer Gewinnspielaktion sowie den Bau von Einlets und Parklets.

 

AG Sicherheit

Diese AG sorgt während der "Woche des guten Lebens" dafür, dass alles rund läuft und ein rücksichtsvoller Umgang miteinander stattfindet. Sie informiert Menschen vor Ort und ist Ansprechpartnerin bei Ruhestörungen und möglichen Konflikten.

 

Anmeldung unter: kontakt@wochedesgutenlebens.de

 

Ihr wollt euch vor und während der "Woche des guten Lebens" einbringen und so das Projekt unterstützen? Hier sind ein paar Ideen für euch: