STELL DIR VOR
AUF DER STRASSE WÄRE PLATZ.

WAS WÜRDEST DU TUN?

Wie die freigewordenen Straßen und Parkflächen vom 2. bis 9. Mai 2021 kreativ genutzt und gestaltet werden können, liegt in den Händen der Neustädter*innen. Um über diese Themen in Austausch zu kommen und erste Ideen gemeinsam zu entwickeln, wird es im Vorfeld der “Woche des guten Lebens” regelmäßige Quartierstreffen geben. Das Projekt lebt vom intensiven Dialog und den Menschen, die sich aktiv einbringen.

Die „Woche des guten Lebens“ ist ein Reallabor – eine Plattform dafür, das Leben in der Stadt neu zu denken und dabei kreative Lösungen zu finden. Herausforderungen dabei sind z.B.:

  • Wie kann die alltägliche Nahversorgung gewährleistet werden?
     

  • Wie können die Neustädter*innen Schul- und Arbeitswege mit alternativen Verkehrsmitteln organisieren?

  • Welche Möglichkeiten gibt es, eine klimafreundliche Anlieferung für Gewerbetreibende sicherzustellen?

  • Welche Herausforderungen bestehen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und wie können diesen ohne motorisierten Verkehr gelöst werden?

 

Macht mit!

Eure Ideen sind gefragt! Als Anwohner*innen oder Gewebetreibende in der Äußeren Neustadt entscheidet ihr, was vor eurer Tür passieren soll! Was wünscht ihr euch für die „Woche des guten Lebens“? Vernetzt euch mit euren Nachbar*innen, kommt zu unseren Quartierstreffen und setzt mit unserer Unterstützung eure Ideen um – ob ein Nachbarschaftsfrühstück oder Tischtennisturnier, ein mobiles Hochbeet, die Aufführung eines Theaterstücks oder eine Lesung. Einzige Bedingung: es soll sich um nichtkommerzielle Aktionen handeln, die Ruhezeiten und Sicherheit anderer Menschen respektieren.

In folgenden Straßen wollen wir während der "Woche des guten Lebens" eine temporäre Fußgängerzone einrichten:

  • Louisenstraße zwischen Alaunstraße und Pulsnitzer Straße

  • Kamenzer Straße zwischen Louisenstraße und Schönfelder Straße

  • Talstraße

  • Martin-Luther-Straße

  • Martin-Luther-Platz

 

Das bedeutet: ganz viel Platz! Hier soll es eine Woche lang Raum für eure Ideen und Aktionen geben.

In den anderen Straßen der Äußeren Neustadt müssen eure Aktionen voraussichtlich als Veranstaltung angemeldet werden.

Das Projektteam wird das einwöchige Experiment logistisch und vermittelnd unterstützen und steht jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

Für Engagierte

 

Ihr wollt mehr?

 

Wir freuen uns über Menschen, die das Projekt bereits in der Planungsphase ehrenamtlich unterstützen wollen. In drei AGs könnt ihr aktiv mitdenken und mitarbeiten:

 

AG Verkehrskonzept

Diese AG erarbeitet, wie der Verkehr während der „Woche des guten Lebens“ organisiert werden muss, um einen reibungslosen Ablauf der Projektwoche zu ermöglichen. Dies betrifft viele Einzellösungen für alle Bedarfe von Anwohner*innen und Gewerbetreibenden. Aufgaben sind u.a. die Recherche von Ausweichflächen und die Unterstützung bei der Planung einer Modellstraße.

 

AG Presse

Hier werden Pressemitteilungen geschrieben, Presseanfragen koordiniert und offizielle Statements erarbeitet. Die AG kümmert sich außerdem um die Webpräsenz auf Homepage und über Social Media.

 

AG Aktion

Diese AG informiert Menschen mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen über die „Woche des guten Lebens“. Dazu zählen z.B. die Betreuung von Infoständen und die Planung und Umsetzung eines Quiz, Films oder Podcasts sowie einer Gewinnspielaktion.

Anmeldung unter: kontakt@wochedesgutenlebens.de